rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Internet / Projekte

neues Projekt – xinu auf 5ment.com

5ment.com - Backlinks, Pagerank, Statistiken und vieles mehrDa ich vor kurzem auf MultiMedia360 auf ein Tool namens xinu aufmerksam gemacht wurde und der Programmierer aus Zeitgründen mehr oder weniger aufgegeben hat, hab ich mir das Ding mal geschnappt, auf meinen Server gepackt und auch gleich eine eigene Domain names www.5ment.com verpasst. Wie der Name entstanden ist erklär ich vielleicht später mal. Die Domain hatte ich jedenfalls noch über. Daher heisst das Projekt jetzt auch 5ment.

MultiMedia360 schrieb über dieses Tool:

Xinu ist nicht gerade die schönste Webseite und es gibt genug Konkurrenten in diesem Segment. Xinu liefert aber die Daten auf die es heut zu Tage ankommt. Die Daten sind in kleinen Boxen aufgeführt. Im linken Bereich gibt man die Webseitenadresse ein, von der man die Daten sehen will. Bei unserem Test schien die Snap-Preview nicht so richtig zu funktionieren.


5ment.com - Backlinks, Pagerank, Statistiken und vieles mehrUnd so ist es im Endeffekt auch. 5ment ist also ein Tool das alle möglichen Daten über eine Internetseite liefert. Die Daten sind nicht irgendwelche Prozentzahlen oder Plazierungen in Listen, sondern einfach nur knallharte Fakten. Und genau das ist es, was wir sehen wollen. Die Seite ist verfügbar in englisch, spanisch und deutsch und wird auch in allen drei Sprachen parallel von mir weiter entwickelt. Das Design ist auch schon etwas verbessert, und wird hoffentlich irgendwann auch mal annehmbar aussehen. Las Logo stammt aus dem typischen Web2.0 – Logo Creatr, aber das sieht man wohl.

Folgende Daten stehen also zur Verfügung:

Diagnose:
Infos über Titel, Keywords, Beschreibung, HTML-Tags, HTML-Grösse sowie Favicon.

Domain:
IP-Adresse der Domain, Online-Zeit, Land und Author.

Ranking:
Google PR, Technorati Authority und Rank, Alexa-Rank und DMOZ-Eintrag.

Syndication:
Feedburner Abonnenten und Besuche sowie Bloglines Abonnenten.

Social Bookmark Netzwerke:
del.icio.us, Digg, Mister Wong, Meneame, Webeame, Fresqui, Clipmarks, Alltagz und Yigg. Hier wird angegeben wieviele Links in den entsprechenden Seiten angegeben sind. Diese Links müssen ja nicht unbedingt von einem selber eingestellt worden sein. Diese Social Networks sind international, es kann also sein, dass hier ein paar mal eine 0 steht. Ist aber nicht weiter schlimm.

Indizierte Seiten:
Google, Google Bilder, Yahoo und Live. Hier wird die Anzahl an indizierten Seiten agegeben, bzw. die Anzahl der von Google gefundenen Bilder.

Backlinks (Suchmaschinen):
Google, Yahoo, Alexa, Live, BlogsTechnorati, Webcrawler, Clusty, Orange, Lycos, Altavista, AlltheWeb, Ask Jeeves, HotBot. Hier erhält man eine Auflistung in welchen Suchmaschinen ein Backlink auf die gesuchte Seite vorhanden ist.

Und zum Schluss die XHTML-, CSS- und RSS-Validierung. Hier wird nur angegeben ob alles korrekt ist, und wenn nicht, wieviele Fehler die Seite hat.

Das gesamte Projekt basiert auf xinu und unterliegt der Creative Commons Atribución 2.5 España License. Daher kann und will ich auch gar nicht etwas komplett neues entwickeln. Dieses Tool ist ganz nett und könnte noch etwas besser sein. Daher hab ich einfach mal etwas freie Zeit geschnappt und mich dran gesetzt es etwas zu verbessern und zu erweitern. Zumindest ist es jetzt schon mal XHTML 1.0 und CSS-konform. Ausserdem wurden schon ein paar Bugs behoben und ein paar Social Networks ergänzt.

4 Comments neues Projekt – xinu auf 5ment.com

  1. Ole

    Schön, das du das Tool überarbeitest. Technische Verbesserungen im gegensatz zum Original kann ich leider bisher nicht feststellen. Was kommt denn da noch?

  2. Mirco

    z.B. funktioniert der Google Bilder-Zähler, der im Original nicht funktioniert und immer eine null ausgibt. Ausserdem ist meine Version bereits um Alltagz und Yigg ergänzt. Optisch hab ich auch schon was draus gemacht, so dass sich diese Version schon mal sehen lassen kann. Das Orignal war auch nicht XHTML und CSS-konform, was ich nachgeholt habe. Desweiteren sind sehr viele Zahlen einfach völlig falsch, da nicht tatsächlich nach der Domain gesucht wird, sondern nur nach den einzelnen Begriffen, aus denen die Domain evtö besteht.

    Ich werde also den kompletten Quellcode mal durchsuchen und auf Trab bringen, damit zumindest, das was vorhanden ist schon mal korrekt funktioniert und dann werde ich es noch erweitern, soweit möglich.

  3. Heiko

    Wird es dann auch eine Projekt-Seite dazu geben, wo man sich die verbesserte Version besorgen und auch Code beisteuern kann?
    Ich habe Xinu nämlich auch ein bischen umgewandelt und es für deutsche Verhältnisse angepaßt. Bei Dir sind aktuell noch spanische Suchmaschinenabfragen drin (Social Bookmarks: Mister Wong, Mename, Webame (die beiden letzten sind reine spanische Social-Bookmark-Netzwerke); Backlinks: Google, Orange (rein spanische Suchmaschine), Hotbot).

  4. Mirco

    Hallo Heiko,
    um es erstmal vorweg zu sagen, werde ich auch die spanischen Social-Bookmark-Netzwerke im System lassen. Ich möchte die gesamte xinu-Version nicht einfach auf den deutschen Markt umschreiben, sondern so, wie es war weiterentwickeln und vergrössern. Je mehr Sprachen desto besser. Das heisst in Zukunft werden die spanischen Social-Bookmark-Netzwerke nur sichtbar sein, wenn man auch Spanisch als Sprache gewählt hat. Die indexierten Seiten von Google sind bei mir z.B. schon auf die entsprechende Sprache eingestellt. Also wenn man deutsch gewählt hat wird auch die deutsche Google Suche benutzt. Bei Spanisch eben die Spanische.

    Eigentlich wollte ich auf der Originalseite des Entwicklers im Forum meine Neuerungen veröffentlichen. Aber das Forum scheint tot zu sein, da ich nie Antworten bekomme, also werde ich wohl selber eine Entwicklerseite basteln. Ein WordPress-Blog war eigentlich schon auf dieser Seite installiert, so dass ich evtl den als Projekt-Seite nehmen werde.

    Das dann auch zum Thema verbesserte Version. Wenn ich denke, dass wenigstens die Hälfte des Programms zuverlässig läuft werde ich auch eine verbesserte Version rausbringen. Denn es macht keinen Sinn, wenn sich tausende Leute die Software runterladen um mit Fehlern auf ihren Servern installieren, so wie es jetzt der Fall ist.

Leave A Comment