rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Cars

Der Zagato Diatto Ottovù als Kleinserie

Zagato Diatto OttovùBereits vor einiger Zeit wurde das „Ottovù Project“ vorgestellt. Mit dem damals vorgestellten Diatto Unikat setzt Zagato die alte Tradition fort, Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch herzustellen. Dieses Unikat wurde auf Wunsch zweier Enthusiasten gebaut, die aufgrund des 100-jährigen Jubiläums der Marke Diatto die im Jahre 1921 entworfene leichtgewichtige und aerodynamische Plattform für das Diatto 25 4DS Chassis wieder aufleben lassen wollten. Da der Wagen allerdings so begeistert gefeiert wurde hat sich Zagato dazu entschlossen, den Diatto Ottovù in einer limitierten Anzahl von 99 Stück zu produzieren.

Die Leistung bekommt der Wagen aus einem 4,6-Liter V8-Motor. Auf Kundenwunsch wird dieser noch vom Tuner Roush Performance und Cosworth angepasst und erhält einen Kompressor, der ihn dann auf eine Leistung zwischen 530 und 650 PS bringt. Mit dieser Leistung werden die 1450 kg des Zagato Diatto Ottovù innerhalb von 4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt, bis auf eine Höchtsgeschwindigkeit von 300 km/h. Geschaltet wird dabei mit einer 6-Gang-Manuell-Schaltung, um auch noch Spass zu haben.

Für Fans des italienischen Automobilbaus ist dieser Wagen ein wahrer Traum und sie werden kaum aus dem Staunen herauskommen, denn der Wagen ist ein wahres Prachtexemplar. Die Form des Wagens erinnert stark an die des Diatto-Rennwagens, der damals über 300 Siege einholen konnte. Und alles ist schon rund und elegant. Genau, wie auch die Innenausstattung, die sehr überdacht gewählt wurde. Sie ist sehr edel und exklusiv und man hat trotzdem einen sehr funktionellen Raum. Hinter den Sitzen befindet sich der Kofferraum in welchen man auch durch die Heckscheibe hineinsehen kann.

Zagato Diatto OttovùZagato Diatto Ottovù

Leave A Comment