rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Aktuelles / Gebäude

Gran Scala – Las Vegas in Spanien

Gran Scala, das neue Las Vegas in SpanienLas Vegas ist wohl eine der bekanntesten Städte, nicht nur vom Namen, sondern auch aus den verschiedensten Filmen oder Serien. Die Stadt ist bekannt für die unzähligen Casinos und exklusivsten Hotels. Jetzt soll das ganze auch noch nach Europa kommen, uns zwar ins warme Spanien, das mit dem Klima zumindest mit Las Vegas mithalten kann. Ausgewählt wurde dafür Los Monegros, welches in der Nähe von Saragossa liegt, in dem demnächst die Expo 2008 stattfindet. Momentan ist die Gegend noch pure Natur und in Reiseführern werden besonders die wüstenähnlichen Landstriche beworben. Die internationale Investorengruppe ILD (International Leisure Development) mit Sitz in London hat erste Zahlen veröffentlicht, um das größte Spieler- und Freizeitparadies der Welt in Spanien aus dem Boden zu stampfen.

Es sind Investitionen in Höhe von 17 Milliarden Euro vorgesehen, dafür wird dann ein Komplex mit dem Namen Gran Scala entstehen, der als Mischung aus Las Vegas und Disneyland konzipiert ist. Allein aus den Spielsteuern würden jährlich 1,7 Milliarden Euro wieder in die Kassen der Region Aragoniens und des Zentralstaates kommen.

Gran Scala soll 32 Casinos, 70 Hotels, fünf Freizeitparks, eine Pferderennbahn, eine Stierkampfarena, einen Golfplatz, 230 Restaurants und 500 Geschäfte beherbergen, dazu ein Konferenzzentrum und Wohnsiedlungen. Und das alles auf 20 Quadratkilometern, was schon der Fläche ein kleinen Stadt entspricht. Rund 100 000 Menschen sollen dort leben können und 65.000 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden. Zur Zeit leben in den 31 Dörfern der grösseren Umgebung gerade mal 21.000 Einwohner. Damit ist es eine der bevölkerungsärmsten Gegenden Europas. Es wird mit jährlich 25 Millionen Touristen gerechnet. Das gesamte Projekt soll zukunftsweisend und umweltschonend sein, so soll auf Sonnen- und Windenergie gesetzt werden.

Im dritten Quartal 2008 soll mit den Bauarbeiten des Gran Scala begonnen werden. Der erste Teil des Spielerparadieses soll bereits in zwei Jahren in Betrieb gehen, der gesamte Komplex soll 2015 fertig sein. Als Computermodell existiert er bereits: Inmitten einer futuristischen Anlage sind darauf etwa Nachbauten der ägyptischen Pyramiden oder des Pentagon in Washington zu sehen. Der erste der fünf Themenparks kommt von der französischen Gruppe Spyland. Hier können die Besucher auf den Spuren berühmter Spione und Agenten wandeln. Spyland war vorher auf der Suche nach einen geeignetetn Standort in Frankreich und in Dubai und wurden dort leider nicht fündig.

Die Investorengruppe um ILD hat sich Los Monegros nicht grundlos ausgesucht. Zunächst einmal ist die Gegend etwa gleich weit entfernt von Grosstädten wie Madrid, Barcelona, Bilbao und Valencia und ist auch für Frankreich leicht zu erreichen. Drei grosse Flughäfen liegen im Umkreis von 60 Kilometern. Auch der Hochgeschwindigkeitszug AVE fährt nahezu daran vorbei und Autobahnen sind auch nicht weit entfernt. Um allerdings wirklich ein europäisches Las Vegas zu bekommen, muss noch die grösste Hürde überwunden werden. Das Gesetz muss geändert werden. Bis jetzt sind Casinos in der Region Aragonien nämlich verboten.

Gran Scala, das neue Las Vegas in SpanienGran Scala, das neue Las Vegas in SpanienGran Scala, das neue Las Vegas in Spanien

Leave A Comment