rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Browsing Category was ess ich heute

was ess ich heute

Kubanischer Reis – Arroz a la cubana

Kubanischer Reis - arroz a la cubanaNach langem mal wieder ein Rezept für die Kategorie Was ess ich heute und zwar Kubanischer Reis oder im Originaltitel arroz a la cubana. Allerdings ist dieser Reis gar nicht kubanisch sondern spanisch. Trotzdem ist er mehr als einfach zu machen. Man braucht nur Reis, Tomatensauce, Eier und Würstchen. Den Reis einfach kochen, wie immer, aus den Eiern macht man sich pro Portion ein oder zwei Spiegeleier, bei denen das Eigelb wenn es geht noch etwas flüssig ist. Die Tomatensauce einfach erwärmen, genau wie die Würstchen. Anstatt Tomatensauce könnte man auch einfach Ketchup nehmen. Einfach den Reis in der Mitte des Tellers anrichten und die Würstchen neben den Reis legen. Die Tomatensauce über den Reis geben und die Spiegeleier oben drauf legen. Mit frischem Baguette schmeckt das ganze auch noch ganz gut, damit man die Spiegeleier aufgetunken kann.

was ess ich heute

Cheeseburger in der Dose

Cheeseburger in der DoseWenn ich mir das so ansehe, dann kann McDonalds dicht machen. Jetzt gibt es Cheeseburger in der Dose, und dann auch noch Internet bei Trekking Mahlzeiten Online-Shop. Und wie man auf dem Bild sieht, sieht der fast besser aus als ein Cheeseburger von McDonalds. Auch von den Werten macht der ganz gut was her, Kalorien 257 kcal, Eiweiss 14,0g, Fett 12,6g und Kohlenhydrate 21,8g, jeweils / 100g. Das ganze zu einem Preis von 3,95 Euro. Was denkt ihr, kann ein Cheeseburger mit einem richtigen Cheeseburger mithalten?

was ess ich heute

Carpaccio – Mariniertes Rindfleisch

Carpaccio – Mariniertes RindfleischVon einem italienischen Vorspeisenteller ist ein gutes Carpaccio nicht wegzudenken. Aber nicht nur als Vorspeise ist es geeignet. Man kann es auch einfach mal für den kleinen Hunger zwischendurch essen. Erfunden wurde es um 1950 in Harry’s Bar in Venedig von deren Inhaber Giuseppe Cipriani. Der Legende nach hat er diese Vorspeise für seine Stammkundin Contessa Amalia Nani Mocenigo gemacht, der der Arzt den Verzehr gekochten Fleischs verboten hatte. Denn Carpaccio besteht hauptsächlich aus rohem Rindfleisch. Benannt wurde es nach einem berühmten venezianischen Maler, Vittore Carpaccio. Die Zubereitung ist ziemlich simpel. Vor dem Schneiden das Rinderfilet eine Stunde ins Gefrierfach legen. Inzwischen können die Pilze geputzt und in Scheiben geschnitten und der Parmesan fein gehobelt werden. Anschließend das gefrorene Fleisch in hauchdünne Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten. Dazu die Champignons und den Käse geben. Den Zitronensaft mit Salz, Pfeffer, gepresstem Knoblauch und mit Olivenöl verrühren und gleichmäßig über Fleisch, Pilze und Käse verteilen. Continue reading

was ess ich heute

Heute gibt es Spaghetti al Pesto

PestoIn meiner donnerstäglichen Kategorie „Was ess ich heute“ gibt es heute Spaghetti al Pesto. Ich mag Nudeln sehr gerne und der Vorteil dabei ist, wenn man die 2 oder 3 Minuten zu lange kocht sind die noch lange nicht verbrannt wie Fleisch, sondern nur etwas weicher. Von daher sind Nudeln perfekt für mich als Anfängerkoch. Heute ess ich also Spaghetti mit Pesto (à la Siziliana/rosso). Die kurze Variante wäre jetzt sich ein fertiges Glas Pesto zu kaufen. Das braucht man nur in die Mikrowelle stellen um es etwas aufzuwärmen und schon ist es fertig. Die Spaghetti braucht man nur so lange zu kochen, wie es auf der Packung steht. Normalerweile 8-10 Minuten. Ist doch einfach, oder? Continue reading

was ess ich heute

Curry – Huhn mit Reis

Curry - Huhn mit ReisBei dem Titel denkt jeder, dass es sich hier um ein kompliziertes Gericht handelt, ist es aber nicht. Denn in meiner Kategorie „Was ess ich heute“ werde ich nur Rezepte präsentieren, die relativ einfach sind, und wo man nicht viel falsch machen kann. Für einige ist es vielleicht auch einfach nur eine Idee. Also für das Curry-Huhn oder auch Chicken-Curry kauft man ein fertiges halbes Hähnchen an der Hühnerbude. Das sortiert man erstmal soweit auseinander, dass die Knochen raus sind und macht das ganze klein. Dann nimmt man eine Dose Champignons und brät diese leicht an. Wenn diese angebraten sind kippt man die Flüssigkeit der Champignons dazu, ausserdem eine Packung Sahne oder auch halb Sahne, halb Milch. Das ganze richtig aufkochen lassen und dann würzen. Dafür macht man am besten eine Gemüsebrühe. Die gibt auch so gut wie fertig. Ausserdem natürlich genug Currypulver, damit das Curry-Huhn seinem Namen auch gerecht wird. Zum Schluss noch die Stücke vom halben Hähnchen dazu, etwas kochen lassen und die Sauce ist fertig. Jetzt noch eine Packung Reis kochen und das Essen ist fertig. Continue reading

was ess ich heute

Toast Hawaii

Toast HawaiiZum Thema „Was ess ich heute“ kann ich nur sagen: Toast Hawaii. Das ist immer eine gute Alternative, aber richtig schnell und einfach gemacht. Man benötigt nur Toast, Ananas, Kochschinken und Käse. Ich empfehle den Toast erst etwas anzutoasten und dann mit Ananas, Schinken und Käse zu belegen. Danach entweder ein paar Minuten im Backofen backen oder auch kurze Zeit in die Mikrowelle legen. Solange bis der Käse verlaufen ist und leicht braun wird. Als krönender Abschluss kommt oben noch eine Cocktail-Kirsche in die Mitte und schon sieht der Toast richtig schick aus. Zur Abwechslung kann man auch Preiselbeeren oder mal ein Spiegelei nehmen. Obwohl ich das mit dem Spiegelei selber noch nicht ausprobiert hab.