rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Posts tagged Film

Medien

Einfach nur… wow…

Salma Hayek Campari KalenderVor ungefähr 10 Jahren haben wir diese Frau in einem heissen Schlangentanz in „From Dusk Till Dawn“ gesehen, als sie Quentin Tarantino heiss gemacht hat. Damals dachten wir das wäre an Sex-Appeal nicht mehr zu überbieten. Jetzt ist Salma Hayek mittlerweile 40 Jahre jung und zeigt uns in einem Campari-Kalender für das Jahr 2007 das bei manchen Frauen das Sex-Appeal mit dem Alter zunimmt. Ausserdem wurde Salma gerade für die beste Nacktszene 2006 in dem Film „Ask The Dusk“ mit Colin Farrell gewählt. Das soll was heissen. Salma Hayek ist die wahre Latin-Queen.

Medien

103:2372

Axe ClickGestern hab ich zum ersten mal den neuen Werbespot für den neuen Duft Axe Click mit Ben Affleck gesehen. Frauenschwarm Ben Affleck flirtet was das Zeug hält. Mit dabei hat er einen Clicker, ein Handzählgerät. Einmal drücken und schon zählt das Gerät einen mehr. Und hier zählt jeder lustvolle Frauenblick. Und so schafft er es tatsächlich auf 103. Also 103 Frauenblicke, die er auf sich gezogen hat. Zum Schluss des Films geht er in einen Fahrstuhl und guckt stolz auf seinen Clicker mit 103 Clicks. Neben ihm steht ein junger Hausmeister und lächelt nur, denn er hat stolze 2372 Clicks, und das ohne Promistatus. Den Film findet man unter www.axe.de.

Cars / Internet / Medien

Kleines Monster, der Hummer H3

Hummer H3Nachdem ich mir gerade alle Super Bowl Werbespots angesehen hab, muss ich sagen, finde ich das hier einfach nur genial. Das ist die Seite zu dem Spot von dem Hummer H3. Der kleine Bruder des richtigen Hummers. Und da es eben nur der kleine Bruder ist, nennt sich das ganze „Li´l Monster“. Die Story ist simpel. Jennifer Monster läuft mal wieder durch die Stadt und trifft dabei auf einen Roboter. Die beiden verlieben sich, schlafen miteinander und bekommen ein Kind, Trevor. Und Trevor ist eben ein H3, halb Monster, halb Roboter. Klasse Idee und gute Umsetzung. Mehr muss man nicht sagen.

Internet / Medien

Adidas Football

KuranyiGerade hab ich die neue Werbung von Adidas gesehen. Und ich find den Spot ziemlich genial. Zu sehen irgendwo unter adidas.com/football. Da muss man sich etwas durchwühlen. Aber einen Blick ist es wert. Der Spot sieht nach einem normalen Fussballerspot aus, aber auf den zweiten Blick sind die Zeitlupen etwas aufgemotzt. Kevin Kuranyi sagt während der Zeitlupe zu seinem Fallrückzieher „Keine Flanke, kein Tor. Ganz einfach“. Kahn glänzt mit einem „Titan, Titan, ohne Abwehr ist nichts mit Titan“ als er durchs Tor springt und während Klinsi mit dem Ball rumdribbelt sagt er „Hier gibts kein ich, hier gibts nur wir“ und Ballack beendet den Film mit „Das hier trägt man nie allein“ während er an seinem Trikot zupft und seine 10 Freunde um ihn rum stehen. Für mich sieht der Spot nach einem zweiten „Du bist Deutschland“ aus.

Internet / Medien

Die neuesten Trends

Focus TVWenn ich das gestern nicht gesehen hätte, dann hätte ich wahrscheinlich mal wieder den neuesten Trend verpasst. Aber Gott sei Dank gibt es ja Focus TV – das Info-Magazin. Focus TV berichtete gestern, am Sonntag, den 23. Oktober über die sogenannte Blog Bildung und beschreibt das Thema wie folgt:

Blog-Bildung! Eine neue Tagebuchkultur erobert das Internet
Der Name leitet sich vom guten alten Logbuch ab – und auch sonst geht es den Schreibern im Wesentlichen darum, aus ihrer Sicht bemerkenswerte Ereignisse des Tages festzhalten. Doch weil sie das im Internet tun, sind die Ergüsse jedermann zugänglich, Hinweise auf andere Blogger tun ein übriges – und prompt ist eine neue Kultur, die „Blogosphäre“ entstanden. Journalisten nutzen Weblogs als Quelle, Supermarktbetreiber als Ventil für ihren doch recht höhepunktfreien Alltag und mancher ergreift die Gelegenheit, einfach nur seine Radtour einem weltweiten Publikum als Film mitzuteilen. Focus TV über einen Trend im World Wide Web, dem hierzulande immerhin schon 200.000 – und weltweit gar 50 Millionen Menschen – verfallen sind.

Zwei Schreibfehler hab ich übrigens korrigiert. Wie gut, dass es das Fernsehen gibt, da verpasst man wenigstens nicht die Internet-Trends. Oder war das umgekehrt?