rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Posts tagged Geld

Blog / Cars / Medien

Audi R8 für die eigene Garage

Audi R8 für die eigene GarageFür wahre Fans des Sportwagens Audi R8 die leider nicht das passende Kleingeld haben um sich den richtigen R8 zu kaufen, gibt es von Audi in Kanada jetzt eine günstige und einfache Alternative. Denn Audi Kanada bietet eine 1:1 Replica des Audi R8 an, um es auf die eigene Garagentür zu kleben und damit den Sportwagen in der eigenen Garage simulieren zu können. Wer also ein grosses Garagentor hat, der kauft sich den grossen Aufkleber ab 469 Kanadische Dollar, oder umgerechnet ca 290 Euro direkt bei Audi Kanada oder auf der Webseite ownyourownr8.ca. Vielleicht gibt es das ja auch bald in Deutschland.

Internet

Geld sparen leicht gemacht

Geld sparenAufgepasst liebe Frauen. Hier mal ein kleiner Tipp, wie man oder eher Frau, Geld sparen kann. Auf dem Bild sieht man auf der linken Seite Hubert. Hubert kostet im Jahr 20.288 € für Fitness Club, After Shave, Maniküre, Lifting usw. Das ist ein Haufen Kohle. Billiger ist da der Slim Line Gold für 16,69 € einmalig. Also „Save Money“ @ www.chambre69.com

Medien

Lass laufen, Sri Lanka atmet auf

TsunamiDie Western Union Bank unterstützt die Tsunami-Opfer durch einen Sammelkasten in Form von Sri Lanka und gefüllt mit Wasser. Die Idee stammt von der Geschichte der durstigen Krähe die Steine in einen Krug geworfen hat, damit das Wasser steigt. Hier wirft man allerdings Geld ein und dann tropft an der Seite das Wasser heraus in einen Becher. Das ist zwar keine unbekannte Werbeform, aber hier passt es einfach perfekt. Eine sehr bildliche Darstellung.

Internet / Kurioses

Oktoberfest in Brasilien

Oktoberfest Brasilien
Diese Woche hab ich ja schon einmal über das Oktoberfest berichtet. Und zwar aus Amerika. Gerade läuft Voxtours und berichtet über das Oktoberfest in Brasilien, genauer gesagt in Blumenau. Blumenau wurde 1850 von einem deutschen gegründet und hat daher auch noch gewisse deutsche Traditionen. Das Oktoberfest wurde allerdings erst 1984 eingeführt um der Stadt nach einer Überschwemmungskatastrophe Geld einzubringen. Das Oktoberfest war sofort ein grosser Erfolg und hat teilweise bis zu einer Million Besucher und ist damit das zweitgrösste Oktoberfest der Welt nach München. Wer hätte das gedacht. Ich würd ja auch gerne mal zum Oktoberfest gehen, aber dann wohl lieber nach Brasilien, ist bestimmt lustiger.

Internet

Lieber nackt als blöd

TinaMomentan schwirren ja die verschiedensten Methoden durch das Netz, wie man zu Geld kommt. Ziemlich bekannt dürfte die Seite www.milliondollarhomepage.com sein, wo man pixelweise Werbung für einen Doller kaufen kann. Unglaublicherweise hat der Typ schon 434.100 Pixel verkauft und auch entsprechende Kohle kassiert. Heute hab ich eine ähnliche Seite gefunden (ist zwar nicht mehr die neueste, aber ich hab das heute erst gesehen). Die Seite wirbt mit dem Slogan „Ausziehen für’s Studium? – Ich mach’s! 2.000,- EUR Studiengebühren – BaföG abgeschafft – verzinste Studienkredite … sie wollen unser letztes Hemd … Na gut! Meins können sie haben!“ Tina fordert die Leute auf ihr ein-zwei Euro oder auch mehr zu überweisen und wenn eine bestimmte Summe erreicht ist, dann zieht Sie sich weiter aus. Zweimal hat sie schon etwas mehr gezeigt. Kontostand heute 5509 €, bei 7000 fallen wieder die Hüllen. Durch so eine einfache Aufforderung hat die sexy Tina also schon 5509 € zusammen bekommen. So finanziert man sich sein Studium.

Link: www.tinatina.de

Medien

Perry Hotter Senior und das Heim der Greisen

Perry HotterEine neue TV-Serie sorgt für Aufsehen. „Diese TV-Serie wird die erfolgreichste Serie aller Zeiten!! Sie wird in 40 Länder verkauft, in 80 Sprachen übersetzt und intergalaktische Ausmasse annehmen. Täglich werden über 100 Millionen Googles vor dem Fernseher gebannt die Geschichten verfolgen. Warum? Wegen der Wahrheit!! … Alle Superhelden der letzten 20 Jahre waren Mitschüler von “Perry Hotter Senior” und kämpfen in der Welt der Googles gegen das Böse. Nur alle gemeinsam können sie die Welt der Googles retten…“ Naja, so weit, so gut. Aber wenn man sich mal die Story anhört kann ich mir das nicht so richtig vorstellen. Continue reading