rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Posts tagged Motor

Cars

Hulme Supercar aus Neuseeland

Hulme SupercarEin weiterer Supersportwagen erreicht den Automobil-Markt, diesmal aus Neuseeland von einer bisher unbekannten Firma names Hulme Supercars Ltd. Dieser Wagen soll ein Rennwagen für die Strasse sein. Angetrieben von einem 5,0-Liter V8 Motor, der von BMW geliefert wird, erreicht der Hulme 550 PS, wiegt aber nur 1175 Kg. Damit kann man eine recht beachtliche Beschleunigung erreichen, die zumindest unter 4 Sekunden liegen sollte. Continue reading

Cars

Lamborghini Concept S

Lamborghini Concept SBereits auf dem Genfer Automobil Salon 2005 hat die Firma mit dem Stier den Lamborghini Concept S vorgestellt. Genau wie schon der 350 GTS und der Miura Roadster ist der Concept S etwas besonderes und einmaliges, das den spektakulären Ausdruck der Lamborghini Marke wiederspiegelt. Das Design wurde im Centro Stile Lamborghini in Sant’Agata Bolognese von Luc Donckerwolke entworfen, dem Leiter von Lamborghini Design, der den Concept S als eine extreme Interpretation eines offenen Autos sieht. Mit dem Gallardo als Basis und der Inspiration des klassischen Einsitzer Rennwagens aus der Vergangenheit ist dann diese Designstudie entstanden. Continue reading

Cars

Mastretta MXT, ein sportlicher Mexikaner

Mastretta MXTDer Mastretta MXT ist die Arbeit eines mexikanischen Designers, der zum ersten Mal in der Welt des Automobils auftritt. Bei dem Mastretta MXT handelt sich um ein Sport-Coupé mit Heckantrieb und 2.3-Liter-16V-Motor, der 200 PS leistet. Damit schafft er eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Der Wagen wiegt aufgrund seiner Aluminium Karosserie nur 1000 kg. Die Beschleunigung ist zwar nicht vergleichbar mit anderen Sportwagen, aber aufgrund des relativ kleinen Motors ist das schon nicht schlecht. Im Innenraum verfügt der Wagen über Klimaanlage sowie MP3-Player. Ein Preis ist noch nicht bekannt. Aber das es sich um einen mexikanischen Sportwagen handelt, denke ich dass der Preis entsprechend niedrig sein wird. Der Wagen soll bei der Mexican Auto Show Ende des Jahres vorgestellt werden. Als Ziel ist es geplant, ab nächstem Jahr 150 Mastretta MXT jährlich herzustellen. Continue reading

Cars

Audi TT clubsport quattro

Audi TT clubsport quattroDiese puristische Concept-Version eines Audi TT clubsport quattro stammt vom Herrn der Ringe persönlich. In der Audi Tuningschmiede wurde auf Basis des TTs ein offener Speedster entwickelt. Kein Verdeck, keine A-Säulen, stattdessen nur kurze, flache Scheiben, Speedster-Höcker und eine richtig bullige Front mit dem typischen Singleframe Kühlergrill. Ausserdem gibt es eine um 80 mm vergrösserte Spurweite, Türen ohne Griff, die sich per Knopfdruck automatisch öffnen, 20-Zoll-Räder mit 265/30er Bereifung, eine verschärfte Heckpartie mit ovalen Auspuffrohren und das aus dem R8 bekannte LED-Tagfahrlicht in den Frontscheinwerfern. Continue reading

Cars

Lamborghini Murcielago

Lamborghini MurcielagoDieses Prachtexemplar eines Lamborghini Murcielago ist mir neben dem Kempinski Hotel in Estepona begegnet. Der Name Murciélago (spanisch: Fledermaus) kommt von einem Kampfstier, der am 5. Oktober 1879 bei einem Stierkampf in Córdoba überlebte. Der Torero Rafael Molino versuchte mit 24 Lanzenstössen den Stier zu töten, was ihm nicht gelang. Daraufhin verlangte das Publikum den Stier am Leben zu lassen. Nach diesem Kampf wurde Murciélago an einen Züchter verschenkt. Die Nachkommen sind heute noch in spanischen Stierkampfarenen anzutreffen. Besondere Design-Elemente dieses Lamborghini Modells sind die Scherentüren, die sich nach oben öffnen und die ausfahrbaren Kühlöffnungen hinter den Türen. Aus einem 6,2-Liter V12 Motor holt dieser Stier satte 580 PS welche durch das manuelle 6-Gang-Getriebe auf alle 4 Räder übertragen wird und die 1.665 kg vorwärts bewegt. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h liegt bei 3,8 Sekunden und insgesamt bringt er es auf 330 km/h. Continue reading

Motorrad

Ducati 1098 S – sexiest bike alive

Ducati 1098 SDie Enthüllung der Ducati 1098 auf der Mailänder Messe wurde aus England mit dem Titel „sexiest bike alive“ gekührt. Endlich ist die normale Ducati wieder zurück, mit mächtiger Einarmschwinge, dem typischen Doppelauspuff unterm Sitz und einer aggressiven Front mit zwei Augenschlitzen. Ausserdem die knackige Wespentaille. Der 90-Grad-«L»-Motor ist seit der 999 gewachsen, daraus wurde jetzt ein Hubraum von 1098 ccm, sowie 160PS, was die Ducati 1098 S zum leistungsstärksten Ducati-Zweizylinder aller Zeiten macht. Mit 171 kg wurde das S-Modell einer Diät unterzogen und hat 15 Kilo zum Serienmodell gespart. Diese Leichtbauweise hat allerdings auch seinen Preis, der von 17.450 Euro auf 21.550 Euro angestiegen ist. Dafür verfügt die 1098 S auch über das Ducati Data Analyse System, mit dem sich Daten aus dem Motorrad auslesen und analysieren lassen, die während der Fahrt gesammelt wurden. Amateur-Racer dürften sich über das Paket freuen, das inklusive Software und USB-Stick zum Auslesen der Daten kommt. Continue reading