rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Posts tagged Sex

Frauen / Medien

Jenna Jameson zeigt sich für PETA

Jenna Jameson zeigt sich für PETAJenna Jameson ist eine ehemalige amerikanische Pornodarstellerin und sie gilt als eine der weltweit bekanntesten und berühmtesten ihrer Branche und ist daher auch unter dem Namen „The Queen of Porn“ bekannt. Im Laufe ihrer Karriere von 1993 bis 2007 gewann die 34-jährige über 20 internationale Pornofilmpreise und gründete das erfolgreiche Erwachsenenunterhaltungs-Unternehmen ClubJenna bevor sie sich im August 2007 ihre Brustimplantate entfernen lies und erklärte, nicht mehr in Porno Filmen mitspielen zu wollen. Daher sehen wir Jenna Jameson hier einmal ganz ungewöhnlich mit ein wenig Kleidung aber trotzdem richtig sexy, wie sich sich für PETA zeigt. Der Titel dieser Werbung ist „Too much sex can be a bad thing“. Und nachdem sie aus dem Pornobusiness ausgestiegen ist, darf sie vielleicht auch sagen, dass zuviel Sex schlecht sein kann. Hier geht es aber eher um Tiere. Denn PETA bittet darum auch den Hunden und Katzen zu helfen sicheren Sex zu haben, auch wenn diese wohl selten Kondome benutzen, kann man sie doch wenigstens kastrieren oder sterilisieren lassen.

Medien

nackte Frauen und Body Painting

Body Painting für Lifestyle BindenDiese Art der Werbung verkauft sich immer wieder gut, denn wie heisst es so schön: Sex sells. Und es funktioniert. Immerhin kann sich die Marke Lifestyle sicher sein, hiermit für ein gewisses Aufsehen zu sorgen. Allerdings geht es um Binden, die ja bekanntermassen für Frauen sind, also bringt das Thema der völlig nackten Frauen nichts. Ja, diese Frauen sind nackt, sie haben nichts an, sie sind nur mit ihren Klamotten bemalt. Es stellt sich nur die Frage, ob sie natürlich bemalt sind oder per Photoshop, aber egal. Und diese nackten Frauen werben für Lifestyle Ultra Thin Panty Liners, also ultradünne Binden, wie die Kleidung, die sie eben nicht tragen, und das in Südafrika. Die Idee stammt von Grey aus Südafrika. Continue reading

Frauen / Sonstiges

Sex und Knoblauch verträgt sich nicht

Lust auf Oralverkehr… jedenfalls bei einigen Sexpraktiken, nämlich dem Oralverkehr. Das hat die Hamburger Psychologin und Sexualtherapeutin Angelina Borgaes rausgefunden, die bei einer Studie festgestellt hat, wonach Sperma schmeckt. Zu dieser Untersuchung wurden 50 Frauen ausgewählt, die den Geschmack von Sperma ihrer Partner nach dem Genuss bestimmter Nahrungsmittel beschreiben sollten. Die teilnehmenden Frauen waren zwischen 20 und 40 Jahre alt, lebten mindestens ein Jahr in der Beziehung und hatten regelmässig Oralverkehr. Das Ergebnis ist interessant. Continue reading

Kurioses

Spendiert den Frauen grosse Brüste

die weibliche BrustNein, das ist nicht ernst gemeint. Jedenfalls nicht von mir. Aber es gibt viele Frauen, die sich gerne die Brüste, Nase oder Lippen vergrössern lassen möchten und dafür auf das Geld anderer angewiesen sind. Sie lassen sich also bezahlen, so eine Art Prostituierte, und zwar dafür, dass sie eigene Fotos oder auch Videos machen und diese verschicken. Die Seite, die dafür zuständig ist heisst myfreeimplants.com. Dort können sich Frauen anmelden, die sich eine Brustvergrösserung („Boob Job“) wünschen, genauso wie Männer, die das gerne bezahlen möchten. Es gibt über 1000 Frauen die auf der Suche nach einem edlen Spender sind und sich bei myfreeimplants.com angemeldet haben. Dazu brauchen sie nur ein Profil anlegen und ihre Daten eintragen. Die Männer die jetzt auf der Suche nach einer geilen Frau sind können dann per Email Kontakt mit einer der Frauen aufnehmen. Dadurch fliesst automatisch 1,80 $ in ihre OP-Kasse. Für höhere Summen muss natürlich mehr geboten werden. Die Frauen bitten also um eine höhere Spende und versprechen dafür unter anderen Nacktbilder oder auch Strip-Videos. Continue reading

Frauen / Medien

D-Tack Klebeband / Schönheitschirurgie

D-Tack Klebeband Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich so eine Werbung hier zeigen kann. So grosse, nackte Brüste. Aber egal. Soviele Minderjährige werden meinen Blog wohl nicht lesen, oder?? Ich finde die Idee der Werbung nämlich gar nicht so schlecht, auch wenn das mal wieder ins Thema „Sex sells“ fällt. Aber immerhin wird hier nicht einfach ein junges, nacktes, sexy Modell gezeigt, sondern einfach nur die Schwerkraft, die mit dem Alter einsetzt. Und daher zeigt die Werbung ganz gut, wie kräftig das D-Tack Klebeband ist. So kräftig nämlich, dass man grosse Brüste, die wirklich der Schwerkraft verfallen sind, wieder schön machen kann. Das ist also die günstige Art der Schönheitschirurgie, oder auch Plastische Chirurgie für Anfänger. Der Slogan lautet dazu „sticks beautifully“, also klebt wunderschön, auch wenn man das Klebeband kaum erkennen kann. Da muss man wirklich genau hingucken. Ich möchte übrigens nicht wissen, wie die männliche Version dieser Werbung ausgesehen hätte.

Medien

Immonet.de – schneller besser wohnen

immonet.deGerade eben hab ich zufällig die Werbung von Immonet.de im Internet aufgeschnappt. Da wird mit dem Text geworben, „Habt ihr kein zuhause? [immonet.de hat über 650.000]“. Und dabei sieht man ein junges Pärchen das im Auto sitzt und kräftig am Knutschen und Fummeln ist, um nicht zu sagen, dass er ihr gerade zwischen die Beine geht. Scheinbar haben die beiden eben kein zuhause. Dazu sag ich nur „sex sells“. Es scheint immer wieder zu funktionieren, und jetzt sogar für Immobilien. Respekt.