rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Posts tagged Volvo

Cars

PGO Hemera – kleiner Sportflitzer

PGO HemeraAuf den ersten Blick könnte man diesen flotten Flitzer mit einem Porsche Speedster verwechseln, bei einem näheren hinsehen stellen wir aber fest, dass es etwas ganz anderes sein muss, dass wir eigentlich gar nicht kennen. Und so ist es, es ist ein PGO Hemera aus Frankreich. Die Front sieht wirklich gut und klassisch aus, bei dem Heck sieht es etwas moderner aus und man denkt eher an einen Volvo. Trotzdem ist der PGO Hemera etwas besonderes, so wiegt er zum Beispiel nur 980kg und leistet 140PS. Klingt zwar nicht allzu viel, ist bei dem relativ geringen Gewicht aber schon nicht schlecht. Der Motor, der in dem Wagen steckt ist ein 2-Liter Motor von Peugeot. Und das geniale ist, dass er mit Erdgas fährt. Trotzdem bringt er es noch auf eine Beschleunigung von weniger als 7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auch eine Höchstgeschwindigkeit von 200km/h. Damit sieht er nicht nur sportlich aus, sondern er ist es auch. Continue reading

Cars

Hot Rod Volvo Jakob

Jakob Volvo RodDieser Hot Rod basiert auf deinem wahren Klassiker, einem Volvo ÖV4, dem ersten Serien-Volvo in der Geschichte, der am 14. April 1927 die Fabrik verlassen hat. Der ÖV4 ist ausserdem bekannt unter dem Namen Jakob. Und an diesem Rod ist noch einiges mehr schwedisch, wie der Motor, der auch aus einem Volvo stammt, der T5 mit 265 PS und 370 Nm, sowie die 5-Gang-Schaltung M90 aus dem Volvo 960. Zum Verkauf steht dieses Modell allerdings nicht, da er speziell auf Wunsch von Volvo zu deren 80-jährigen Jubiläum gebaut wurde. Also kann man sagen, dass nicht nur Amerikaner die Hot Rods lieben, sondern auch einige Europäer. Dieses Modell ist seit Februar im Volvo-Museum in Göteborg zu sehen. Continue reading

Aktuelles / Cars

Volvo sagt wann Kaffeepause ist

Volvo Warnung - Zeit für einen KaffeeDieses Bild ist kein Scherz. Die Technik schreitet immer weiter fort und Volvo denkt nur an seine Fahrer und hat ein neues System entwickelt, welches den Fahrer überwacht. Das System ist sozusagen der Big Brother im Auto, der den Fahrer beobachtet wie er fährt. Ob er z.B. oft stark bremsen muss oder schnelle unkontrollierte Lenkradbewegungen macht oder vielleicht auch schlecht schaltet und den Wagen fast abwürgt. Und das System lässt sich nicht verarschen. Und wenn es eben feststellt, dass der Fahrer scheinbar übermüdet ist erscheint diese Kaffeetasse im Display mit einen „Driver Alert“ der einem sagt, Time for a break, also Zeit für eine Pause. Dieses neue System soll demnächst in den neuen grossen Modellen des schwedischen Autoherstellers, wie S80, XC70 und V70, erscheinen.