rehmeier.de

surfst du noch, oder bloggst du schon

Aktuelles

Bald ist Valentinstag…

Verliebt am Valentinstag…daher schon mal ein kleiner Text vorweg. Böse Zungen behaupten, der Valentinstag sei eine Erfindung von Fleurop und der Pralinen-Industrie. Aber das ist nicht ganz richtig. Deshalb im Anschluss ein kurze Erklärung. Leider erwarten die Frauen ja, dass wir ihnen an diesem Tag das schönste Geschenk ihres Lebens machen, und dann bekommen Sie mal wieder Blumen, wie jedes Jahr. Ist doch langweilig. Versuchts mal anders. überrascht eure Frau/Freundin/Geliebte oder sonstwas doch einfach mal mit einem Essen. Aber nicht unbedingt in einem Restaurant sonst kocht einfach mal für sie. Das ist doch viel romantischer und da freut sich bestimmt jede Frau drüber.

Die Tradition des Valentinstags geht züruck auf die Sage des italienischen Bischofs Valentin von Terni, der als christlicher Märtyrer starb. Er hatte, laut dieser Sage, einige Verliebte christlich getraut, darunter auch Soldaten, die nach damaligem kaiserlichem Befehl unverheiratet bleiben mussten. Zudem hat er den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, haben der Sage nach unter einem guten Stern gestanden. Auf Befehl des Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet.

Eine Erweiterung der Sage bringt den Todestag Valentins mit dem römischen Fest Lupercalia zusammen, das auf den 14. Februar fiel. Es war der Feiertag der römischen Göttin Juno, Schutzpatronin der Ehe. Junge Mädchen gingen an diesem Tag in den Juno-Tempel, um sich ein Liebesorakel für die richtige Partnerwahl zu holen. Junge Männer aus dem einfachen Volk zogen Lose, auf denen die Namen der noch ledigen Frauen standen. Die so gelosten Pärchen gingen miteinander aus und haben sich teilweise ineinander verliebt. Dieser Volksbrauch galt bei vielen römischen Aristokraten als unmoralisch. Ehemänner schenkten ihren Frauen an diesem Tag Blumen. So kam es, dass sich dieses ältere römische Brauchtum mit der Geschichte des christlichen Märtyrers mischte und in die spätere Gesellschaft einsickerte. Und seit dem schenkt man sich zum Valentinstag Blumen.

Etwas Vergleichbares gibt es auch in Japan, den White Day. Dort werden allerdings nur die Männer beschenkt. Ob Ehemänner, männliche Kollegen und Chefs oder Freunde – sie erhalten von den Frauen am 14.02. Schokolade. Die Frauen müssen sich noch etwas gedulden und erhalten einen Monat später im Gegenzug weisse Schokolade. Daher kommt der Name White Day.

Leave A Comment